Weltweit gibt es hunderte Schafrassen. Von den gewöhnlichen Landrassen bis zu den exzentrischen Exoten. Träger von auffallenden langhaarigen Fellen, aber auch sehr schöne und weiche Fasern zum Spinnen. Keine Wollsorte gleicht der anderen und jede Rasse hat ihre besonderen Eigenschaften bezüglich Farbe, Struktur, Faserlänge und -stärke. Auf dieser Seite werden anhand des Rassendurchschnitts die gut 120 bekanntesten Wollträger Westeuropas abgebildet und beschrieben. Keine schwierigen Abhandlungen, sondern einfaches praktisches Basiswissen für Wollliebhaber. Die Herde von Purewol umfasst mehr als 30 dieser prächtigen Schafrassen, deren Wolle in unserem Webshop zu finden ist.



Wiedergabe:


Wird geladen ...

Afrikanischer Tunis

Herkunft:
     • Tunesien, jahrhundertealte Rasse
Merkmale:
     • Warmroter Kopf, genügsame Rasse
     • Rahm- bis flachsfarbige Wolle
Wolleigenschaften:
     • Mittellange Fasern
     • Faserstärke 24-30 µm (rel. fein)
     • Wolle mit Glanz, etwas Stichelhaar
Wollverarbeitung:
     • Feine Wolle zum Spinnen
     • Die Filzqualität ist einigermaßen gut
    

Badger Face Welsh Mountain

Herkunft:
     • Alte, primitive englische Bergrasse
Merkmale:
     • 
Typische Dachskopf Farbe
     • Flachsfarbige Wolle
Wolleigenschaften:
     • 
Mittellange  bis lange Fasern
     • Faserstärke: 26-34 µm (rel. grob)
     • Wolle mit Glanz, etwas Stichelhaar
Wollverarbeitung:
     • 
Schöne Spinnwolle
     • Gut zu Filzen, dauert einige Mühe

 

Balwen Welsh Mountain

Herkunft:
     • England, Bergrasse, 20. Jh
Merkmale:
     • Zähe Rasse mit weißer Blesse
     • grauschwarze Wolle, braune glühen
Wolleigenschaften:
     • Relativ kurze und weiche Fasern
     • Faserstärke 28-32 µm (rel. grob)
     • Enthält wenig Stichelhaar
Wollverarbeitung:
     • Schöne Spinnwolle
     • Sehr gut geeignet zum Filzen

 

Bela Krajina Pramenka

Herkunft:
     •  Slowenische Landrasse, sehr alt
Merkmale:
     • Primitive, genügsame Herdenrasse
     • Überwiegend elfenbeinfarbene Wolle
Wolleigenschaften:
     • Lange bis sehr lange Fasern
     • Faserstärke 35-40 µm (grob)
     • Fasern enthalten viel Stichelhaar
Wollverarbeitung:
     • Angenehme Spinnwolle trotz Kratzen
     • Schöne Filzqualität

Belgisches Milchschaf

Herkunft:
     • Belgien, Milchrasse, 19. Jh
Merkmale:
     • Hohe Milchproduktion
     • Elfenbeinfarbige Wolle
Wolleigenschaften:
     • Lange Fasern
     • Faserstärke 25-33 µm (rel. fein)
     • Leichte Kräuselung, kein Stichelhaar
Wollverarbeitung:
     • Schön zu verarbeitende Spinnwolle
     • Gut geeignet zum Filzen

Bentheimer Landschaf

Herkunft:
     • Deutsches Heideschaf, 19. Jh
Merkmale:
     • Große Rasse mit Kopfflecken
     • Elfenbeinfarbige Wolle
Wolleigenschaften:
     • Relativ grobe lange strähnige Fasern
     • Faserstärke 30-36 µm (rel. grob)
     • Etwas Stichelhaar, helle Wolle
Wollverarbeitung:
     • Gut geeignet als Interieurwolle
     • Hervorragende Filzqualität

Bizet

Herkunft:
     • Französische Landrasse, 19. Jh.
Merkmale:
     • Dunkler Körper, heller Haaransatz
     • Wollfarbe natürlich silberfarbig
Wolleigenschaften:
     • Ziemlich begrenzte Faserlänge
     • Faserstärke 22-28 µm (rel. fein)
     • Wolle enthält Stichelhaar
Wollverarbeitung:
     • Ziemlich gut zu spinnende Wolle
     • Nette Filzqualität

Bergschaf

Herkunft:
     • Deutsches Heideschaf, 19. Jh
Merkmale:
     • Große Rasse mit Kopfflecken
     • Elfenbeinfarbige Wolle
Wolleigenschaften:
     • Relativ grobe lange strähnige Fasern
     • Faserstärke 30-36 µm (rel. grob)
     • Etwas Stichelhaar, helle Wolle
Wollverarbeitung:
     • Gut geeignet als Interieurwolle
     • Hervorragende Filzqualität

Black Welsh Mountain

Herkunft:
     • Sehr alte englische Bergrasse
Merkmale:
     • Pechschwarz, auch die Haut
     • Schwarze Wolle
Wolleigenschaften:
     • Relativ weiche, mittellange Fasern
     • Faserstärke 32-40µm (grob)
     • KEnthält Stichelhaar
Wollverarbeitung:
     • Mittelmäßige Spinnwolle, kratzt
     • Hervorragende Filzqualität

Blaue Texelschaf

Herkunft:
     • Niederländische Fleischrasse, 20. Jh
Merkmale:
     • Entstand als Farbmutant
     • Graubraune Wolle, viele Töne
Wolleigenschaften:
     • Weiche, relativ lange Fasern
     • Faserstärke 28-36 µm (rel. grob)
     • Frei von Stichelhaar, tragbar
Wollverarbeitung:
     • Prächtige, weiche Spinnwolle
     • Diese Wollsorte filzt mäßig gut

Bleu du Maine

Herkunft:
     • Französische Fleischrasse, 20. Jh
Merkmale:
     • Haarlose graue Haut auf dem Kopf
     • Elfenbeinfarbige Wolle
Wolleigenschaften:
     • Mittellange Faserlänge
     • Faserstärke: 26-31 µm (rel. fein)
     • Kein Stichelhaar, schöne Kräuselung
Wollverarbeitung:
     • Attraktive, glänzende Spinnwolle
     • Gute Filzwolle

Bluefaced Leicester

Herkunft:
     • Englisches Wollschaf, 18. Jh
Merkmale:
     • Beinahe hirschartiges Äußeres
     • Elfenbein-, flachsfarb., braune Wolle
Wolleigenschaften:
     • Glänzende, lange Fasern
     • Faserstärke 24-28 µm (rel. fein)
     • Kein Stichelhaar
Wollverarbeitung:
     • Sehr schöne Wolle für´s Spinnen
     • Diese Wolle filzt sehr gut